Amtliche Bekanntmachungen

Donnerstag, 30.11.2017

Änderung des Flächennutzungsplanes mit Deckblatt Nr. 6

Bekanntmachung


Änderung des Flächennutzungsplans mit Deckblatt Nr. 6; Lebenshilfe

Der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Landau a.d.Isar hat in der Sitzung vom 14. September 2017 beschlossen, den Flächennutzungsplan mit Deckblatt Nr. 6 im Bereich der Verlängerung der Härtlstraße zu ändern. Gegenstand der Änderung ist die Umwandlung von derzeitigen landwirtschaftlichen Flächen in eine Fläche für Gemeinbedarf.

Die Planungsfläche befindet sich links der Isar im nördlichen Stadtgebiet und grenzt westlich an das bestehende Wohngebiet an der Härtlstraße an. Sie wird umgrenzt durch die Bahnlinie im Süden und die vorhandene Bebauung im Westen.

Die vorgezogene Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs.1 BauGB und der Träger öffentlicher Belange fand in der Zeit vom 18. September  und 18. Oktober 2017 statt. Die hierbei eingegangenen Stellungnahmen und Einwände wurden in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 16.November 2017 behandelt.

Der Entwurf des Deckblatts Nr. 6 mit Begründung liegt gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch beim Stadtbauamt, Zimmer 114, Marienplatz 2 in der Zeit vom 08. Dezember 2017 bis einschließlich 09. Januar 2018 während der allgemeinen Dienstzeiten zur Einsichtnahme aus.
Während dieses Zeitraums besteht die Gelegenheit, Bedenken und Anregungen vorzutragen sowie die Planung zu erörtern und sich dazu schriftlich oder zur Niederschrift zu äußern.

Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichts-ordnung ist unzulässig, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Wesentliche umweltbezogene Informationen liegen mit aus. Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Mensch

Aussagen zu Wohnen und Lärmemissionen (Bahn, Verkehr, Bauphase und Schule) und landwirtschaftlichen Immissionen im Umweltbericht und Schreiben der Anwohner, Aussagen zur Versorgung in einem Schreiben der Stadtwerke, Grenzwerte Lärmimmission im Schreiben des Technischen Umweltschutzes, Feuerschutzmaßnahmen im Schreiben des Kreisbrandrates, Aussagen zur Erholung

Boden

Aussagen zur Versiegelung, Aussagen zu Altlasten, Regel- und Pufferfunktion im Schreiben der Unteren Naturschutzbehörde, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Bayerischen Bauernverband, Aussagen zum Ausgleich im Schreiben der Unteren Naturschutzbehörde und im Umweltbericht, Aussagen zu Bodenbeschaffenheit, Aussagen zur Grünordnung

Wasser

Aussagen zu Grundwasser, Aussagen zu Oberflächenwasser, Aussagen zu Schmutzwasser, Aussagen zu Niederschlagswasser im Schreiben vom Wasserwirtschaftsamt, Aussagen zu Feuchtbiotop, Aussagen zu bestehenden Graben, Eintrag in das Grundwasser, Versickerungsleistung im Umweltbericht, Aussagen zu Wasser (Grund-, Oberflächen- und Niederschlagswasser) im Schreiben der Anwohner

Landschaft / Landschaftsbild

Aussagen zum Erscheinungsbild im Umweltbericht

 

Kulturgüter

Aussagen zu Archäologie, Bodendenkmälern im Umweltbericht und Schreiben der Kreisarchäologie

 

Pflanzen

Aussagen zu Ausgleichsmaßnahmen im Umweltbericht und einem Schreiben der Unteren Naturschutzbehörde, Aussagen zur Grünordnung

 

Arten, Biotope

Aussagen zu Feuchtbiotop

Klima und Luft

Aussagen zur Überwärmung, Aussagen zu landwirtschaftlichen Immissionen

Tiere und Pflanzen

Aussagen zu Beeinträchtigung

 

Stadtbauamt Landau a.d.Isar, den 30.11.2017

 Flächennutzungsplan

Begründung

Umweltbericht


Zurück zur Übersicht.